Diese Seite verwendet Cookies und ähnliche Technologien.

Mit dem Besuch der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Datenschutzerklärung

In Ordnung
Teilen

Bei den Sondermodellen Limited Edition 99 (LE99), Naxos, Milano und Riviera ist ein Subwoofer hinter den Sitzen serienmäßig eingebaut. Später war er Serie.

Das Gehäuse ist mit 5 Schrauben befestigt, Achtung: es gibt hier unterschiedliche Distanzhülsen.

Um das Teil zu öffnen, muß man auf der Rückseite 14 Schrauben lösen.

Im Inneren findet man dann zwei 13-cm-Lautsprecher mit Doppelschwingspule. Diese sind vorne mit dünnen Vlies geschützt, das auf einen dicken Pappring geklebt ist.

Außerdem findet sich im Gehäuse ein Verstärker mit aktiver Frequenzweiche, abgesichert mit 10A (von außen zugänglich).

Bei einem eventuellen Lautsprechertausch (z.B. gegen ein 2-Wege-System) empfiehlt es sich, das Vlies mit dem Pappring bei den neuen Lautsprechern wieder einzubauen, zwecks Schutz und akustischer Isolation, der Lautsprecher hängt sonst "frei in der Luft".

Die Eingänge sind hochpgelig, d.h. sie sind mit den hinteren Lautsprecherausgängen des Radios verbunden. Das hat den Vorteil, das den Sub per Fader einfach regeln kann.

Kabelbelegung (bei der Farbe der Lautsprecheranschlüsse sind mehrere Versionen im Umlauf!):

Farbe Funktion
rot Dauerplus
schwarz Masse
orange "Radio ein"
pink weiß-schwarz links +
weiß rot-schwarz links -
gelb lila-schwarz rechts +
blau pink-schwarz rechts -

Bilder

Subwoofer barchettaSubwoofer barchetta

Subwoofer barchettaSubwoofer barchetta

Subwoofer barchettaSubwoofer barchetta

Subwoofer barchetta

Nachrüstung

Bei den Sondermodellen Limited Edition 99 (LE99), Naxos, Milano und Riviera und ab Modelljahr 2003 ist die Verkabelung vorgesehen. Die Anschlüsse der hinteren Lautsprecher am ISO.Stecker am Radio sind mit einem Anschlußkabel verbunden, welches im Fußraum auf der Fahrerseite hinter dem Sicherungskaten endet. Mann erkennt es auch, indem man sich ISO-Stecker B am Radio ansieht. Ist er voll belegt, ist der Kabel vorhanden. Den freien Stecker im Fußraum verbindet man dann mit dem Kabel #46753227 mit dem Subwoofer. (Der hat übrigens die Teilenummer 46745659.)

Steuerung

Interessanterweise ist das orange Steuerungskabel mit dem Antennensteuerkabel am ISO-Stecker (Stecker A, Pin 5) verbunden. D.h., der Subwoofer funktioniert nur, wenn das Radio die Antenne ausfährt. Der Grund liegt einfach darin, daß an den standardmäßigen ISO-Steckern der Pin für die Steuerung des Verstärkers nicht definiert ist. Also hat Fiat einfach die Steuerung der Antenne mitverwendet. Blöd nur, wenn man ein Radio einbaut, das beide Signale getrennt zur Verfügung stellt: Der Verstärker ist normalerweise immer aktiv, wenn das Radio eingeschaltet ist; die Antenne wird bei manchen Herstellen (z.B. Sony) nur ausgefahren, wenn sie auch benötigt wird. Hört man z.B. CD und will keine Unterbrechung durch den Verkehrsfunk, ist die Antenne normalerweise drinnen. Und der Subwoofer aus.

Was nun? Ganz einfach: Vom Radio aus gesehen geht ein blau/weißes oder auch gelbes Kabel vom ISO-Stecker A, Pin 5 zur Antenne. Auf diesem Weg muß irgendwo das orangene vom Subwoofer abzweigen. Dieses orangene Kabel dort abtrennen (ggf. Isolieren nicht vergessen!), zum Radio führen und mit dem Steuerausgang für den Verstärker verbinden. Heißt meistens "AMP Remote" oder so ähnlich. Hat das Radio keinen solchen Ausgang könnte man ihn auch mit geschaltetem Plus (orange, z.B. an der Uhr abzugreifen) verbinden. In dem Fall ist der Verstärker im Subwoofer immer eingeschaltet, sobald die Zündung an ist.

Teilen