Diese Seite verwendet Cookies und ähnliche Technologien.

Mit dem Besuch der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Datenschutzerklärung

In Ordnung
Teilen

Alarmanlage Fiat barchettaEine Alarmanlage für die barchetta gab es direkt von FIAT. Die sitzt dann direkt vor der Batterie und überwacht den Innenraum (Ultraschall), die Türen, die Motorhaube und den Kofferraumdeckel und wird mit einem Handsender geschaltet.

Die Anlage hat eine eigene Sirene (falls der Dieb vor der Tat die Hupe abklemmt) mit eigener Stromversorgung (falls er die Batterie abklemmt). An der Anlage gibt es einen Schlüsselschalter, sodaß man die Sirene stilllegen kann.

Im Zubehör gibt es natürlich alle Arten von Alarmanlagen, die auch in die barchetta problemlos (je nach handwerklichem Geschick) einbaubar sind.

Bei allen barchettas ist am Aschenbecher eine LED eingebaut, die man an eine selbst eingebaute Anlage anschließen kann.

Infos zur Fiat-Alarmanlage:

Der Ultraschallsensor, der den Innenraum überwacht, kann abgeschaltet werden (z.B. wenn man den Wagen kurz offen stehenlassen will: Schlüssel auf MAR, kürzer als 0,5 Sekunden die Taste am Empfänger (bei der Innenleuchte) drücken und innerhalb von 8 Sekunden Schlüssel auf STOP - oder - Schlüssel auf MAR dann schnell auf STOP - MAR - STOP. Wenn es geklappt hat, leuchtet die LED am Aschenbecher für 2 Sekunden. Wenn der Schlüssel für 30 Sekunden auf MAR steht, wird die Innenraumüberwachung wieder aktiv.

Die originale Alarmanlage kann auf verschiede Länder programmiert werden, um den jeweiligen gesetzlichen Vorschriften zu entsprechen (Spalten Blinker und Hupe: J=Zulässig / N=Unzulässig / P=Pflicht), ich vermute mal, die leeren Felder bedeuten "egal". Keine Ahnung, ob das noch so stimmt, die Unterlagen sind von 1995:

Land Ein-/Ausschalten Alarm Sonstiges
Blinker Hupe Akustisch Optisch
Leistung Frequenz Ton max. Dauer lichtart Stauerart max. Dauer
D N N 115-118 dbA in sm 1800-3550 Hz Einzeln aussetzend 2,5 (+0,5-1,5) Hz 30 s Blinker, Innenleuchte Blinkend 5 min  
F     < 100 dbA im 2m 1800-3550 Hz Einzeln aussetzend, moduliert 30 s Blinker, Scheinwerfer Blinkend    
CH J       einzeln dauernd 30 s Abblendlicht   5 min  
GB J J >90 dbA in 1m <1500 Hz Einzeln aussetzend, moduliert 30 s Frontlichter      
B J   >115dbA in 1m     30 s Blinker, Scheinwerfer   30 s  
NL P N >118 dbA in 1m 1800-3550 Hz Moduliert 30 s Blinker, Scheinwerfer   30 s Steuerung und Sirene getrennt, Steuerung im Innenraum
S P       Einzeln aussetzend, moduliert 30 s Blinker, Scheinwerfer   5 min  
I J           Blinker, Standlicht Blinkend 5 min  
EU J J (< 60 dbA) >108 dbA in 1m 1800-3550 Hz Einzeln, moduliert 30 s Blinker, Standlicht Blinkend 5 min  

Für Deutschland gibt es eine "Selbstschärfung": Wenn der Schlüssel von MAR auf STOP oder PARK gestellt wird und dann die Fahrertür geöffnet und geschlossen wird, schärft sich die Anlage nach 4 Minuten selbst. Dabei wird die Innenraumüberwachung nicht eingeschaltet und die Türen verriegeln sich nicht von selbst. Wenn man nach den 4 Minuten auf die Fernbedienung drückt, schließt die Zentralverriegelung und die Anlage wird voll scharf.

FIAT empfiehlt, den Ländercode mit dem Diagnosegerät in der Werkstatt einzustellen, es geht aber auch "von Hand":

  • Motorhaube auf
  • Schlüssel von MAR auf PARK drehen
  • Innerhalb 15 Sekunden den Taster an der Motorhaube 7 mal schnell hintereinander in weniger als 10 Sekunden drücken (da muß man vorher trainieren oder zu zweit sein!), wenns geklappt hat, kommen 5 "Beep"
  • Während der 5 "Beep" den Motorhaubentaster nochmal drücken, dann kommt noch ein "Beep"
  • Beim langen "Beep" den Taster gedrückt halten
  • Taste loslassen und lt. Tabelle innerhalb 10 Sekunden drücken (bei jedem Tastendruck "beept" es):
    • 1 mal I
    • 2 mal D
    • 3 mal F
    • 4 mal CH
    • 5 mal GB
    • 6 mal NL
    • 7 mal USA
    • 8 mal EU
    • 9 mal Spanien A
    • 10 mal Spanien B

Warum da jetzt auf einmal Länder fehlen, die in der anderen Tabelle stehen, Spanien in A und B unterteilt ist und die USA auftaucht (wo die barchetta nie angeboten wurde): Keine Ahnung!

Die Anlage führt nach dem Einschalten eine Selbstdiagnose durch (LED blinkt mit 4 Hz), und zeigt wenn etwas faul ist:

  • LED auf Dauerlicht für 2,5 s, wenn der Ultraschallsensor für den Innenraum einen Fehler hat.
  • LED blinkt langsam (8 Hz für 2,5 s) bei Fehlern von den Tastern an den Türen und Deckeln (auch wenn eine Tür beim Einschalten offen ist).
  • LED blinkt schnell (16 Hz für 2,5 s) bei Fehlern in der Steuerung.

Wenn Alarm ausgelöst wurde, und die Anlage wieder entschärft wird, kann man am Blinken der LED ablesen, was ausgelöst hat. Mehrere Auslösungen werden hintereinander angezeigt, mit jeweils 1,5 s Pause dazwischen:

  • 1 x Tür rechts
  • 2 x Tür links
  • 5 x Innenraumsensor
  • 6 x Motorhaube
  • 7 x Kofferraum
  • 8 x Zündschalter
  • 9 x Batterie
  • 10 x bedeutet 3 oder mehr Ursachen

Funkfernbedienung

Alarmanlage HandsenderEs gibt zwei Alarmanlagensteuerungen, eine mit Funk, eine mit Infrarot. In der barchetta erkennt man es an dem Teil am Innenlicht: Eine kleine Halbkugel (Ø1,5 cm) ist der IR-Empfänger. Fehlt der, ist es Funk. Ansonsten hilft natürlich die Fahrgestellnummer: Ab 31801 war es Funk, davor Infrarot. Funksender tragen auf ihrer Rückseite einen ganzen Roman mit fernmeldetechnischen Zulassungsnummern, die die IR-Sender natürlich nicht haben. Dummerweise stehen diese Nummern auf der Gummierung des Senders, die sich mit der Zeit abrubbelt. Dann erkennt man natürlich die Nummer nicht mehr. Mit einer Digitalkamera kann man einen Infrarotsender auch identifizieren: Eine Kamera auf den Sender richten, das Live-Bild ansehen und den Knopf drücken. Blinkt irgendwas im Display der Kamera, was mit dem bloßen Auge nicht zu sehen ist, ists ein Infrarot-Sender.

Ersatzteilnummern der Sender: 46305528 (Infrarot) und 46527509 (Funk)

Man kann jeden beliebigen baugleichen Sender (bis zu fünf Stück) anlernen, indem man am Fernbedienungs-Empfänger oben am Innenspiegel die kleine Taste drückt bis die grüne LED daneben blinkt und dann innerhalb 30 Sekunden auf dem neuen Sender die Taste drückt (bei Infrarot Richtung Empfänger halten), bis die LED zur Quittung lang leuchtet - fertig. Dabei funktionieren auch Sender von anderen Fahrzeugen des Konzerns, die die gleiche Form haben.

Als Nebeneffekt öffnet und verschließt die Fernbedinung auch die Türen, war somit dir einzige Möglichkeit, eine Fernbedienung für die Türen ab Werk zu bekommen.

Schlüssel am Gerät

Den Rohrschlüssel der Alarmanlage kann man anhand der Nummer - steht blöderweise nicht auf dem Schlüssel, sondern auf einem Plastikfähnchen, an dem beide Schlüssel ab Werk hingen - nachbestellen. Hat man die Nummer nicht, kann man das Gehäuse der Alarmanlage öffnen und den Schlüsselschalter tauschen, der ist ein Normteil, wie z.B. die KeyLock-Schalter früher an den PCs. Wenn man an der Alarmanlage rumbastelt, sollte man vorher den eingebauten Akku abklemmen, über 100dB aus nächster Nähe sind verdammt laut...

LED am Aschenbecher

Alarmanlagen-LED Fiat barchettaMario hat die LED abfotografiert:

Alarmanlagen-LED Fiat barchettaMit Vorwiderstand für 12V, aus einer Riviera, BJ 2000:

 

Teilen