Diese Seite verwendet Cookies und ähnliche Technologien.

Mit dem Besuch der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Datenschutzerklärung

In Ordnung

Grundlagen: Nockenwelle in der Wikipedia, DOHC-Ventilsteuerung in der Wikipedia

nockenwellenDie Nockenwellen (je eine für die Ein- und Auslaßventile) öffnen und schließen die entsprechenden Ventile. Angetrieben werden sie über den Zahnriemen. Die Form und die Position der "Nocken" bestimmt, wann und wie lange das zugehörige Ventil geöffnet ist. Bei der barchetta ist die Nockenwelle der Einlaßseite mittels eines Phasenstellers verstellbar.


nockenwellen arretiertHervorragendes Bild von Dominik: Oben die Einlaß- (links fehlt der Phasensteller an der Achse!), unten die Auslaßseite.

Bei allen direkten und indirekten Arbeiten an der Nockenwelle (also auch z.B. einem Zahnriemenwechsel) müssen die beiden Wellen genau fixiert bleiben und dürfen ihre Position zueinander und zur Kurbelwelle nicht ändern. Wenn man hier nicht die speziellen Arretierklötze im Bild für die jeweilige Motorversion hat: Finger weg! Das Bild wurde von einem Bekanmnten im Netz gefunden - falls jemand den Urheber kennt, bitte mal kurz melden!


Sportnockenwellen gab es von Hoermann: 30°/70° - 66°/26° E-Hub 10,3mm - A-Hub 10,0mm - EUR 1.235,40 (Preis uralt und mit dem Umbau keine Chance mehr auf TÜV)