Diese Seite verwendet Cookies und ähnliche Technologien.

Mit dem Besuch der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Datenschutzerklärung

In Ordnung

Auf der Motorshow in Turin 1998 hat Stola eine Studie auf Basis der barchetta mit Namen "Stola Abarth Monotipo Concept" vorgestellt. Dabei ging es mehr darum, Stolas Handwerkskunst vorzuführen, als einen Prototypen zu erschaffen.

Der Designer Aldo Brovarone, ein Ex-Pininfarina-Mitarbeiter, hat die Karosse der barchetta etwas verlängert, eingebaut wurde ein getunter Motor mit Turboaufladung aus einem Lancia Delta Integrale mit kanpp 2 Litern Hubraum, der ca. 330 PS liefert. Bei einem Gewicht von unter 900 kg beschleunigt der Wagen auf 100 Km/h in unter 5 Sekunden. Für eine entsprechende Verzögerung sorgen Brembo-Scheiben, die unter anderem im Ferrari F50 Verwendung fanden.

Die Karosse besteht komplett aus Verbundwerkstoffen, um Stolas Kompetenz auf diesem Gebiet vorzuführen. Glas wird auch nicht verwedent, alles was trasparent ist, besteht aus Polycarbonat.

Bilder findet Ihr hier.