Diese Seite verwendet Cookies und ähnliche Technologien.

Mit dem Besuch der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Datenschutzerklärung

In Ordnung
Teilen

Die barchetta tankt lt. Handbuch bleifreies Superbenzin mit mindestens 95 ROZ Oktan. Für "Bio"-Sprit E10 ist die barchetta nicht freigegeben.

Es wird berichtet, daß bei einem eventuellen Umstieg von 98 Oktan auf 95 Oktan, zunächst die Leistung leicht sinkt und der Verbrauch etwas ansteigt. Nach ein bis zwei Tankfüllungen normalisieren sich Leistung und Verbrauch wieder. (Info von Ivo Molák.)

Dauerhaftes Fahren mit Normalbenzin schadet aber auch nicht (wird durch die Klopfregelung/Steuerung ausgeglichen), natürlich sinkt die maximale Leistung etwas.

Szene

Wenn man mit der barchetta ohne Sprit liegenbleibt, nennt man das "einen Kloosterman* machen". Es wird berichtet, daß wenn einem das passiert, die 5 Liter vom Reservekanister eventuell nicht ausreichen, um den Wagen wieder in Gang zu setzen. Wenn man mehr Sprit nachfüllt, funktioniert es interessanterweise problemlos.

*Nach Marc Kloosterman, ein barchetta-Kollege und -Urgestein aus den Niederlanden, dem das schon öfter passiert ist.

Teilen