Diese Seite verwendet Cookies und ähnliche Technologien.

Mit dem Besuch der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Datenschutzerklärung

In Ordnung
Teilen

Fahrerairbag Fiat barchettaKlar gibts auch einen bzw. zwei Airbags. Der auf der Fahrerseite ist schon immer serienmäßig, auf der Beifahrerseite konnte man sich bis 1997 (in Deutschland) auch für ein Handschuhfach entscheiden (wobei der Airbag natürlich extra kostete).

Beifahrerairbag Fiat barchettaDer oder die Airbags lösen bei einem Frontalaufprall (frontal ±30°) ab 28 km/h aus. Falls bei einem Crash die Stromzufuhr unterbrochen wird, löst er trotzdem aus (Pufferkondensator). Das Airbag-Steuergerät erkennt auch einen Heckaufprall, hier wird der Airbag nicht ausgelöst.

Bei den Instrumenten gibt es eine Kontrollleuchte, die warnt, wenn etwas mit dem System nicht in Ordnung ist: Warnlampe Airbagdefekt

Airbagschalter Fiat barchettaSeit 12/98 ist der Beifahrer-Airbag abschaltbar, somit kann man auch eine Baby-Schale transportieren. Der Schlüsselschalter ist im Ablagefach untergebracht, zusätzlich gibt es in den Instrumenten eine Kontrollampe, die die Abschaltung anzeigt: Warnlampe Airbag Beifahrer aus

Die Steuerung für Airbag und Gurtstraffer sitzt auf dem Mitteltunnel hinter der Mittelkonsole. 

Airbags und Gurtstraffer fallen unter das Sprengstoffgesetz, d.h. sie dürfen weder frei gehandelt noch gelagert werden. Außerdem dürfen da nur Werkstätten ran, die eine entsprechende Befähigung nachgewiesen haben. (Stichwort Sachkundenachweis) D.h. der Betrieb muß jemanden auf einen entsprechenden Lehrgang schicken, und diese Person wird bei der Gewerbeaufsicht als Verantwortlicher gemeldet. Da gelten ähnlich strenge Regeln wie beim Feuerwerksverkauf an Sylvester, die Behörden verstehen da garantiert keinen Spaß!

Sprengstoffgesetz §14
Sprengstoffgesetz §22

Daher ist es auch verboten, Airbags bei Online-Auktionen einzustellen oder dieser per Post zu verschicken.

Teilen