Diese Seite verwendet Cookies und ähnliche Technologien.

Mit dem Besuch der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Datenschutzerklärung

In Ordnung
Teilen

Die Dedica (ital.: Widmung) ist ein von der Gruppo Stola entwickelter und gebauter Prototyp. Das Design stammt von Aldo Brovarone, ein pensionierter Designer und Freund des Direktors (Alfredo Stola) der bis 1988 für Pininfarina gearbeitet hat.

Die Dedica hat einen getunten 2-Liter-Motor vom Coupé 16V Turbo, das ergibt dann folgende Daten:

  • 262 PS
  • 1020 kg
  • 270 km/h Spitze
  • 0-100 in 5,8 Sekunden

An der Ausstattung wurde (fast) alles verändert:

  • Keine Mittelkonsole
  • Die Seitenscheiben sind grade mal 20 cm hoch und feststehend
  • In den Inneren Lüftungsdüsen sitzen Zusatzinstrumente. (Die Lüftungsdüsen braucht man ohnehin nicht, denn es gibt kein Verdeck.)
  • Lenkrad, Pedale und Sitze sind von Momo
  • Felgen von Technomagnesio
  • Bremsen (alle 4 innenbelüftet) von Brembo
  • Reifen von Goodyear (Eagle F1)

Die Karosserie wurde ziemlich umgestaltet und ist 16 cm (!) breiter als eine Serien-barchetta.

Der Verdeckkasten- und der Kofferraumdeckel sind eine Einheit und klappen seitlich auf.

Es geht das Gerücht, dass die Entwicklung dieses Einzelstückes EUR 800.000,- verschlungen hat. (Wahrscheinlich eine Frage, wie der Stundensatz angesetzt wurde.)

Dieses Einzelstück wurde von Alfredo Stola selbst gefahren.

Aktuell (April 2014) steht das Modell zum Verkauf, da Stola seine Privatsammlung auflöst.

Folgende Bilder Stammen von Mark E. von der Techno Classica 2014:

Stola Dedica auf der Techno Classica 2014 Stola Dedica auf der Techno Classica 2014

Stola Dedica auf der Techno Classica 2014 Stola Dedica auf der Techno Classica 2014

Stola Dedica auf der Techno Classica 2014 Stola Dedica auf der Techno Classica 2014

Stola Dedica auf der Techno Classica 2014 Stola Dedica auf der Techno Classica 2014

Stola Dedica auf der Techno Classica 2014 Stola Dedica auf der Techno Classica 2014

J. P. Knoelker war auf der gleichen Veranstaltung:

Stola Dedica auf der Techno Classica 2014 Stola Dedica auf der Techno Classica 2014

Stola Dedica auf der Techno Classica 2014

Teilen